Reinigung und Pflege Ihres Marmorbodens

Reinigung und Pflege Ihres Marmorbodens

Wie Ihnen sicher bekannt ist, gehört der Marmorboden zu den Natursteinen, die am ältesten sind. Sie finden Marmor in unterschiedlichen Farbtönen und Maserungen, was mit dem Gehalt von Metalloxiden zu tun hat. Marmor ist ein sehr weicher Stein und daher säureempfindlich und falls er nicht imprägniert wurde, sieht man auch sehr schnell Flecken auf Marmor. Sie wünschen sich jedoch für Ihren Marmorboden ein schönes und vor allem langes Aussehen. Dafür benötigen Sie eine spezielle Pflege.

Wichtig ist bei Marmor bereits das Verlegen. Hier sollte darauf geachtet werden, daß grobe Körner immer vorsichtig mit einem weichen Besen entfernt werden.

Nach dem Verfugen muss der Marmor mindestens 8 Wochen trocknen. Erst dann ist er wirklich ausgetrocknet. Während dieser 8 Wochen sollten Sie als Reinigungsmittel nur Wasser und spezielle Steinseife verwenden. Dunklere Marmorfliesen zeigen dann, dass der Marmor noch nicht komplett getrocknet ist. Ist Ihr Marmorboden vollständig ausgetrocknet, sollten Sie ihn einfach mit etwas Marmorpolitur polieren, damit er glänzt.

Materialien wie Säfte, kohlensäurehaltige Getränke etc. hinterlassen auf dem Marmor matte Flecken. Um diese wieder weg zu bekommen, benötigen Sie eine spezielle Politur. Bei Öl, Fett und ähnlichem brauchen Sie dagegen schon eine spezielle Reinigungspaste.

Wenn Ihr Marmorboden besonders lange schön und glänzend sein soll, dann sollten Sie vermeiden mit schmutzigen Schuhen darauf zu gehen, denn Schmutzpartikel sind wie feines Schleif- oder Sandpapier und macht die Oberfläche stumpf.

Auch mit Pflegemitteln sollte man sehr sparsam umgehen, da diese auf Dauer auch zu einer Verstumpfung der Oberfläche führen. Wenn der Marmorboden zu stumpf geworden ist, was nach einigen Jahren nicht ausbleibt, dann müssen Sie eine Grundreinigung für Marmor durchführen. Testen Sie diesen aber an einer Stelle, die nicht so auffällig ist. Marmorgrundreiniger muss mit sehr viel Wasser neutralisiert werden, damit Sie die Oberfläche gut sauber bekommen. Hier ist auch auf PH-Werte zu achten. Diese sollten nicht höher als 8,5 sein. Tragen Sie den Grundreiniger immer mit Microfasertüchern oder weichen Bürsten auf. Nach der Grundreinigung mindestens noch dreimal mit sauberem, klaren Wasser aufwischen, aber nicht zu nass. Nach dieser Grundreinigung wieder warten, damit auch alles gut trocken ist. Sie erkennen dies daran, wenn der Marmor eine gleichmässig helle Farbe aufweist.

Mit einer anschließenden Imprägnierung können Sie den Marmorboden von innen heraus schützen, was ihn unempfindlicher gegen jegliche Art von Verschmutzungen macht.

Flecken auf Marmor sollten Sie möglichst immer direkt entfernen, damit sie sich erst gar nicht „hineinfressen“.

Wollen Sie Ihren Marmorboden nur fegen, so verwenden Sie bitte einen Naturborstenbesen. Staubsauger sollten vermieden werden, ausser sie haben einen Aufsatz für Natursteine. Poliersauger wären ebenfalls geeignet.